Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > News > Kristin Thiele trainiert den TuS Sundern
Sonntag, 21. Januar 2018

Kristin Thiele trainiert den TuS Sundern

Heinz-Udo Neuhaus gibt Traineramt der Bezirksliga-Damen ab

13.03.2015 - 15:32 Uhr • micha       

Die 1. Fußball-Damenmannschaft des TuS Sundern aus dem Sauerland wird ab der kommenden Saison von der Hellefelderin Kristin Thiele trainiert. Heinz-Udo Neuhaus gibt sein Amt beim Bezirksligisten nach der 5. Saison als Chef-Trainer der Damenmannschaft ab und möchte kürzer treten. Dem Verein TuS Sundern wird er aber treu bleiben. Der folgende Bericht stammt von Susanne Thüsing, Geschäftsführerin des TuS Sundern.

Nun ist es amtlich, nach seiner 5. Saison als Trainer der Damenmannschaft verlässt Coach Heinz-Udo Neuhaus am Ende der Saison seine "Maadels".

Was ganz zu Anfang ein 7-Wochen-Job werden sollte, wurde auf 5 Jahre hinaufgestockt. Heinz-Udo Neuhaus holte mit seinem Team bereits in der ersten Saison den Meistertitel verbunden mit dem Aufstieg in die Bezirksliga. Dies erfolgte nach Wochen einiger Unruhen, nach dem Weggang von Spielerinnen, nach intensiver Arbeit mit wenigen Spielerinnen.

Der TuS Sundern nahm die Herausforderung Bezirksliga an, startete erst auch gut bis dann im Laufe der Saison 11 Spielerinnen verletzungsbedingt ausfielen. Von 3 Mal Kreuzbandriss, 2 Mal Meniskusriss, Leistenbruch, 2 Mal langwieriger Bänderriss bis hin zu Achillessehnenproblemen, nichts ließen die Damen des TuS Sundern aus. Der Abstieg in die Kreisliga konnte dann nicht mehr verhindert werden. Nach der Vizemeisterschaft im darauffolgenden Jahr, folgte in der Saison 2013/2014 wieder der Aufstieg in die Bezirksliga. Hier verweilt der TuS Sundern nun hoffentlich etwas länger.

Nach 5 Jahren sagt der Coach nun am Ende der Saison "Adieu", bleibt dem TuS Sundern aber treu.

" Ihr werdet mich auf weiterhin hin und wieder am Platz sehen, aber ich möchte nach Jahren als Spieler und Trainer nun endlich kürzer treten" so sein Statement an die Mannschaft.

Intern konnte der TuS Sundern den Posten des Trainers für die neue Saison schon besetzen. Kristin Thiele wird die Truppe übernehmen. Wie der Posten neu besetzt werden konnte und mit was für Erwartungen Kristin an die Sache geht, folgt nun.

" Mittlerweile bin im im 8. Jahr beim TuS Sundern, haben viele Dinge hier erlebt. Die Mädchen- und Damenabteilung ist mir besonders ans Herz gewachsen und doch brauchte ich Bedenkzeit, um den Job als Damentrainerin anzunehmen. Fast alle der Spielerinnen haben unter mir in der Jugend gespielt, ich weiß um die Qualität in der Mannschaft und doch ist es eine Herausforderung als Jugendtrainerin in den Seniorenbereich einzusteigen. Diese Herausforderung nehme ich an! Ich hatte gute Gespräche mit unserem Sportvorstand und freue mich mit Susanne Thüsing als Geschäftsführerin und Liane Wiglinghoff als Betreuerin Leute im Boot zu haben, die den TuS auch seit Jahren schon begleiten. Im Moment führen wir Gespräche, um die Position des 2.Trainers zu besetzen. Ein vorrangiges Ziel ist es nun, die Bezirksliga zu halten. Da sind wir sicherlich auf einem guten Weg, wissen aber auch, dass die Saison noch lang ist. Erfreulich ist auch, dass das gesamte Team bereits für die neue Saison zugesagt hat. Das freut mich besonders, auch wenn wir uns sicherlich noch mit der ein oder anderen Spielerin verstärken müssen, um den Kader breiter aufzustellen."

Interessiert Spielerinnen, die in der Bezirksliga angreifen möchten, können sich gerne melden. frauenfussball@tus-sundern-fussball.de




Gefällt die der Artikel? Dann teile ihn mit anderen...
 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Link setzen bei: Webnews Link setzen bei: Linkarena Link setzen bei: Yigg Link setzen bei: Del.icio.us Link setzen bei: Facebook Link setzen bei: Google sauerlandfussball.de: Kristin Thiele trainiert den TuS SundernTwitter das


Kommentare:


Bisher wurden keine Kommentare abgegeben!


Kommentar schreiben:



  Einloggen    Registrieren

Kommentare:     

 
 

Seitenaufbau in 0.286017 Sekunden