Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > Spielberichte
Montag, 21. Mai 2018
Spielbericht aus dem Fußball-Sauerland

Spielbericht von Raul - Verein: SSV Allendorf e.V. - 19.03.2012 - 08:13 Uhr

Kreisliga C3 Arnsberg, Saison 2011/2012

13. Spieltag: SSV Allendorf II - SuS Westenfeld   0 : 1

Reserve verliert gegen den Tabellenführer

Unsere zweite Mannschaft verlor zuhause unglücklich das Topspiel der C3-Kreisliga gegen Westenfeld mit 0:1. In einer ausgeglichenen Partie gelang Christian Haarmann in der 82. Minute der spielentscheidende Treffer. Westenfeld kam besser in die Partie hinein und konnte Anfangs mit ihrem typischen Spiel immer wieder viel Druck aufbauen: Langer Ball entlang der Seitenlinie oder diagonal nach außen auf die beiden Stürmer, die den Ball auf den nachrückenden Mittelfeldspieler abtropfen ließen oder selbst mit zur Seite nahmen. Unsere Reserve brauchte einige Minuten um sich besser darauf einzustellen, woraufhin eine sehr intensiv geführte Partie zwischen den beiden Strafräumen entstand. Westenfeld war im ersten Durchgang galliger und musste immer wieder vom in Summe ordentlichen Schiedsrichter zurückgepfiffen werden. Die Reserve wurde mit der Zeit mutiger und versuchte besser nach vorne zu verschieben, wodurch sich einige Räume vor der Abwehr für Westenfeld ergaben. Der SuS konnte sich vor der Pause aber nur noch durch Fernschüsse in Szene setzen, Allendorf gelang es schon wie letzte Woche gegen Balve nicht, seine Möglichkeiten konsequent zu Ende zu spielen und gefährlich im Abschluss zu werden. In der zweiten Hälfte dominierte dann der SSV II das Geschehen und verlagerte das Spiel auf die Seite der Gäste. Man setzte Westenfeld gut unter Druck, wodurch die Präzision in deren Spiel verloren ging. Die Westenfelder Abwehr konnte allerdings die Angriffe sicher klären. Kurz vor Ende der Partie gelang es der Reserve dann einmal nicht, das Leder bei einem der wenige Vorstöße Westenfelds aus der Gefahrenzone zu schlagen. Der SuS brachte das Spielgerät immer wieder zurück in den 16er und erzwang den Ball am Ende ins Tor. In Summe war es ein ausgeglichenes Spiel, worin der Tabellenführer allerdings die besseren Tormöglichkeiten hatte.
251 Klicks  •  
Kommentare:     


 
 

Seitenaufbau in 0.159782 Sekunden