Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > Spielberichte
Donnerstag, 18. Januar 2018
Spielbericht aus dem Fußball-Sauerland

Spielbericht von Knackwurst - Verein: FC Cobbenrode 1926 e.V. - 17.05.2015 - 18:18 Uhr

Kreisliga A West Hochsauerland, Saison 2014/2015

27. Spieltag: FC Cobbenrode - FC Ostwig/Nuttlar   3 : 0

Drei Tore in drei Minuten bringen Cobbenrode den Sieg

Ein wahres Geduldsspiel bot sich heute den Zuschauern in Cobbenrode. Ein überragender Gästekeeper und Schwächen im Abschluß unserer Mannschaft hielten lange ein 0:0, ehe Sergej Taktajew den Bann in der 87. Minute brechen konnte. Das erste Mal Geduld mussten Spieler, Trainer und Zuschauer aber direkt zu Beginn aufbringen, da die Schiedsrichterin erst mit Verspätung in Cobbenrode eintraf. Um 15.25 Uhr ging es dann endlich los, wobei sich schnell das erwartete Spiel entwickelte. Der Gast aus Ostwig, noch im Abstiegskampf involviert, versuchte aus einer stabilen Defensive über Konter zum Erfolg zu kommen und überließ dem FCC weitestgehend die Spielkontrolle. Cobbenrode hatte so gefühlt um die 80% Ballbesitz, kam aber lange nicht gegen die dichtgestaffelte Abwehr der Gäste durch. Und wenn doch, war ein sehr guter Gästekeeper stets auf der Hut und hielt, was zu halten war. Gute Möglichkeiten für die Gäste gab es im ersten Durchgang nicht zu verzeichnen, während der FCC immer wieder zu Möglichkeiten kam, der letzte Tick fehlte aber stets. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel ging es schnell wieder in die gewohnte Richtung, die Chancen für den FCC wurden nun größer, doch selbst aus fünf Metern bekamen die FCC-Spieler nicht ins Tor - immer wieder war entweder ein Gästebein oder Torwart Hengsbach dazwischen. Dann hatte Ostwig diesen Riesenmöglichkeit auf das 0:1: Der erste bis zu Ende durchgespielte Konter konnte aber im letzten Moment von Sebastian Stengritt und Roman Jenke auf der Linie geklärt werden. Auf der anderen Seite dann eine unfaire Attacke gegen Sergej Taktajew - Elfmeter! Christoph vom Hofe tritt an, schießt nicht schlecht, aber Gästekeeper Hengsbach ahnt die richtige Ecke und hält das 0:0 für seine Farben fest. Der Druck unserer Mannschaft nahm in der Schlußphase weiter zu, die Partie wurde hektischer. Als sich aber fast alle schon auf ein 0:0 einstellen, bekam Sergej Taktajew auf links nochmal den Ball. Schneller als alle Gegenspieler zog er zur Mitte und zog von der 16er Kante flach ab ins linke untere Eck - unhaltbar! Das 1:0 in der 87. Minute. Ostwig machte nun vollkommen unkontrolliert auf um doch noch den Ausgleich zu erzwingen. Das sollte sich nur zwei Minuten später rächen. Diesmal war Sergej auf rechts schneller als alle Verfolger und legte dann auf für Holger Schmidt, der aus fünf Metern nur noch einschieben musste - 2:0. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte Kapitän Niklas Willecke, der von der linken Seite eigentlich flanken wollte - der Ball senkte sich aber als Bogenlampe ins lange Eck. 3:0 in der 90. Minute. Unterm Strich ein verdienter Sieg, der aber hart erkämpft werden musste. Nach kurzer Pfingstpause geht es für den FCC in der Liga am 31. Mai weiter. In Niedersalwey steht dann das Gemeindederby gegen den SC Kückelheim/Salwey an. Am nächsten Sonntag bestreitet der FCC ein Freundschaftsspiel gegen die SG Serkenrode/Fretter. Anstoß ist am 24.05. um 15.30 Uhr in Fretter.
352 Klicks  •  


 
 

Seitenaufbau in 0.377414 Sekunden