Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > News > Fair-Play im (Jugend-)fußball - Initiative in Arnsberg
Sonntag, 22. April 2018

Fair-Play im (Jugend-)fußball - Initiative in Arnsberg

Gedankenaustausch für ein respektvolles Miteinander im Fußball

09.01.2012 - 13:44 Uhr • micha • 4 Kommentare       

Fair-Play im Fußball-SauerlandIm November 2011 gründete Volker Lemke, E1- und B-Jugend-Trainer des SV Arnsberg 09, eine Initiative, um bekannte Probleme im (Jugend-) Fußball mit interessierten Personen aus dem Fußball-Kreis Arnsberg zu erörtern und Verbesserungsmöglichkeiten auszuloten. Mittlerweile wird die Initiative offiziell durch den Fußball-Kreis Arnsberg, in Person des Problemlotsens Musa Alp, unterstützt und durch Lemke und Alp gemeinsam betreut. Am 22. Februar 2012 um 17:30 Uhr lädt die Inititiative zu einem Treffen im Vereinsheim des SV Arnsberg 09 zu einem Gedankenaustausch. Eingeladen sind vor allem Vertreter der Vereine im Kreis. Die vollständige Einladung könnt ihr hier finden: >> Klick <<



Gefällt die der Artikel? Dann teile ihn mit anderen...
 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen Link setzen bei: Webnews Link setzen bei: Linkarena Link setzen bei: Yigg Link setzen bei: Del.icio.us Link setzen bei: Facebook Link setzen bei: Google sauerlandfussball.de: Fair-Play im (Jugend-)fußball - Initiative in ArnsbergTwitter das


Kommentare:



 
kerschi sagt:
#1 • 09.01.2012 - 13:54 Uhr

Wird jemand aus der Community dort anwesend sein?



 
kenner sagt:
#2 • 09.01.2012 - 13:56 Uhr

@ kerschi,
wir werden uns sehen;)



 
kerschi sagt:
#3 • 09.01.2012 - 14:45 Uhr

Also ich sag euch ganz ehrlich, von diesem Aachener Modell muss man mich aber erstmal überzeugen. Das soll jetzt nicht böse klingen, aber irgendwie hört sich das alles sehr nach Waldorf-Schule an. Mal abwarten was da so gesagt wird.



 
micha sagt:
#4 • 09.01.2012 - 15:01 Uhr

Wenn man es mal ganz schonungslos sagen möchte, hilft ohnehin auf Dauer nur eine Verzehnfachung der Investition in Bildung und Förderung der Familien und schon haben wir in 12-20 Jahren nicht nur weniger Probleme beim Fair-Play, es wären auch zahllose andere Probleme gelöst. Egal was man sonst macht, es ist immer nur ein herumdoktorn an Symptomen, weil die Ursachen aktuell nicht zu beseitigen sind.

Nichts desto trotz muss man Wege finden, den aktuellen Trend im Fußball umzukehren und die Eltern und andere wieder zu guten Vorbildern für Kinder im Sport zu machen. Diese Initiative kann helfen. Positiv ist ja, dass die Ideen erst noch gesammelt werden, also kann jeder das ganz noch mit gestalten.



Kommentar schreiben:



  Einloggen    Registrieren

Kommentare:     

 
 

Seitenaufbau in 0.191717 Sekunden