Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > News > Wie viel verdienen internationale Fußballstars?
Samstag, 20. Oktober 2018

Wie viel verdienen internationale Fußballstars?

24.08.2015 - 09:22 Uhr • micha       

Wissen Sie wie viel der am besten verdienende Fußballer der Welt jährlich verdient? Unglaubliche 82 Millionen US-Dollar! Im nachfolgenden Ranking werden Sie erfahren welcher Kicker auf Platz eins liegt und ob auch deutsche Balltalente unter den Top Ten zu finden sind.

Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos soll in den nächsten sechs Jahren bei Real Madrid insgesamt 120 Millionen $ verdienen. Dies entspricht einem Jahresgehalt von 20 Millionen $. Dies verschafft dem 26-jährigen zwar die Spitzenposition unter den deutschen Fußballern, im internationalen Vergleich ist aber für eine Platzierung unter den Top Ten noch Luft nach oben.

Auf Platz zehn liegt Cesc Fabregas (Chelsea/Spanien) mit rund 21 Millionen $. Allein 16 Millionen verdient er mit dem Fußballspielen. 2014 wechselte der 29-jährige vom FC Barcelona nach Chelsea. Doch obwohl die Chinesen ihm eine Verdopplung seines Gehaltes anboten konnten sie ihn nicht zu einem Wechsel zu Jiangsu Suning überzeugen.

Platz neun belegt Eden Hazard (Chelsea/Belgien) mit einem Jahresgehalt von 22 Millionen $. Davon entfallen rund 18 Millionen $ auf seine fußballerischen Fähigkeiten und 4 Millionen erwirtschaftet er mit lukrativen Werbeeinnahmen.

Luis Suarez (Barcelona/Urugguay) liegt mit einem Jahresgehalt von 23 Millionen $ auf Platz acht. Zu den Sponsoren des uruguayischen Nationalspielers gehören unter anderem Adidas und Pepsi.

Platz sieben belegt Sergio Aguero (Manchester City/Argentinien). Zwar verdient er mit dem Fußballspielen nur 17 Millionen $ aber seine Werbeeinnahmen mit Puma, Pepsi und EA Sports haben es in sich. Insgesamt kommt er auf einen Jahresdienst von 24 Millionen $.

Toni Kroos (Real Madrid/Deustschland) und Wayne Rooney (Manchester United/England) liegen auf Platz sechs gleichauf. Beide verdienen mit dem Sport etwa 20 Millionen $, die Einnahmen aus den Werbeverträgen nicht mitgerechnet.

Auf Platz fünf liegt Gareth Bale (Real Madrid/Wales) der seit 2013 für Real Madrid spielt. Sein Jahreseinkommen von 34 Millionen $ wird unter anderem von Adidas und Sony gesponsert. Mit seinen Werbedeals verdient der 27-jährige Bale rund 10 Millionen $.

Neymar Jr. (Barcelona/Brasilien) verdient als Spieler zwar "nur" 14 Millionen $,liegt aber mit seinen Werbe-Aufträgen von Nike, Rexona und Panasonic auf Platz vier. Der 24-jährige Neymar verdient damit mehr als mit dem Fußball. Zu den 14 Millionen $ Gehalt aus der Fußball-Branche kommen weitere 22 Millionen $ durch Werbeeinnahmen hinzu.

Zlatan Ibrahimovic (Paris Saint-Germain/Schweden), der Platz drei inne hat, konzentriert sich im Vergleich zu seinen Fußball-Kollegen auf das Wesentliche. Der 1,95 m große Schwede verdient 30 Millionen $ mit dem Fußball und kommt mit seinen Nebeneinkünften auf ein Jahresgehalt von 37 Millionen $.

Platz zwei belegt kein anderer als Lionel Messi (Barcelona/Argentinien). Er wurde dieses Jahr von der FIFA als bester Fußballspieler der Welt geehrt. 77 Millionen US Dollar Jahresgehalt verbucht der argentinische Nationalspieler, der seit elf Jahren für Barcelona spielt. Für Platz eins reicht es dennoch nicht.

The Winner is: Platz eins belegt Cristiano Ronaldo (Real Madrid/Portugal). Mit einem Einkommen von insgesamt 82 Millionen $ ist er der absolute Spitzenverdiener unter den Fußballstars. Aber nicht nur hier bricht der 31-jährige Rekorde. Mit über 200 Millionen Followern erfreut er sich auch im Social Web größter Beliebtheit und ist der Sportler mit den meisten Fans.

Wer also die Bezüge von Managern kritisiert, kann die weitaus höheren Zahlungen an Fußballprofis sicher nicht ignorieren. Ist ein Lionel Messi tatsächlich 77 Millionen $ wert? Hat Cristiano Ronaldo die 82 Millionen $ auch wirklich verdient? Immerhin verdient er verglichen mit dem Durchschnittslohn eines Portugiesen etwa das 3280-fache. Zwar hat der Dortmunder Organisationsforscher Uwe Wilkesmann ermittelt, dass Spieler, die mehr Geld verdienen auch mehr Tore schießen, diese astronomischen Summen rechtfertigt dies aber sicher nicht. Im Hinblick auf den Fußball bedeutet dies, dass wenn alle Vereine mehr Geld ausgeben würden, Sie damit nur ihre Kosten erhöhe, der Fußball an sich würde allerdings nicht besser, die Spieler nur erheblich reicher. Würde Ronaldo also als bestbezahlter Kicker der Welt nur 200.000 $ im Jahr verdienen würde er sicherlich genauso gut (oder schlecht) spielen. Jeder Hobbyfußballer steht jedes Wochenende um sonst auf dem Platz und gibt trotzdem sein Bestes. Sieht man also einen Vorstandschef eines Konzerns mit einem Jahreseinkommen von 5 Millionen $ als überbezahlt an, hat das wohl für die Spitzenkicker umso mehr Gültigkeit. Wo bleibt die Dankbarkeit, dass sie ihr Hobby zu ihrem Beruf machen konnten?

Auch in ihrer Vorbildfunktion versagen diese Topverdiener nicht selten. Egal ob als Botschafter des Friedens oder als brave Steuerzahler, bei allem sozialen Engagement geraten diese Dinge doch des Öfteren in den Hintergrund oder sind zum Scheitern verurteilt. Egal ob in den Vorstandsetagen oder auf dem Fußballplatz, die Gier ist überall zu finden.

Doch manchmal gehört auch Glück dazu. Welche Anbieter für Glücksspiele im Internet mit attraktiven Boni für Neukunden in Frage kommen können Sie bei www.bonus.net erfahren.





 
 

Seitenaufbau in 0.100123 Sekunden