Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > News > Mit Stil von Spiel zu Spiel: Tipps für die Anschaffung eines Mannschaftsbusses
Mittwoch, 23. Mai 2018

Mit Stil von Spiel zu Spiel: Tipps für die Anschaffung eines Mannschaftsbusses

18.10.2014 - 09:19 Uhr • micha • 2 Kommentare       

Mannschaftsbus für die Vereine im Fußball SauerlandAmateurmannschaften aus den hiesigen Kreisligen stehen an Turnierwochenenden, an denen Auswärtsspiele anstehen, häufig vor logistischen Problemen. Equipment und Spieler müssen irgendwie in getrennten Pkw zum Austragungsort gelangen. Fällt einmal eine Mitfahrgelegenheit aus, muss sich in den meisten Fällen der Trainer um einen Last-Minute-Ersatz bemühen. Besser wäre es dagegen, wenn der Verein ein bis zwei größere Fahrzeuge für diesen Zweck besäße.

Welche Fahrzeuge eignen sich als Mannschaftsbus?


In den Mannschaftsbussen der Bundesliga sitzen die Spieler auf lederbezogenen Schalensitzen und können sich in der Fahrzeugmitte bei Bedarf einen Tee oder Kaffee am Vollautomaten abholen. Für so etwas fehlt in den unteren Spielklassen schlicht das Geld †außerdem ist eine Luxusausstattung für kurze Fahrten innerhalb eines Landkreises nun wirklich absurd. Das Mannschaftsfahrzeug sollte allerdings zuverlässig, ausreichend groß und selbstverständlich verkehrssicher sein.

Mannschaftsbus für die Vereine im Fußball Sauerland iStock.com/deepblue4you
Schnäppchen sind schön und gut, doch gerade bei Bussen und Transportern darf man den Sicherheitsaspekt keinesfalls der Kostenfrage unterordnen. Ein bekanntes Problem sind bei schweren Fahrzeugen mit hoher Transportlast zuvörderst abgefahrene oder zu alte Reifen. Sollten am Wunschfahrzeug also Pneus mit unzureichender Profiltiefe, Rissen oder Dellen montiert sein, muss zusätzlich ein neuer Reifensatz her. Entsprechende Saisonreifen für sämtliche Pkw-Modelle findet man im Internet zum Beispiel auf Tirendo und bei vergleichbaren Anbietern.

Was die Fahrzeugtypen betrifft, so eigenen sich in erster Linie Kleinbusse/Kleintransporter. Doch hier lauern auch einige Tücken: Zum einen wird es selbst bei den größten Ausführungen von Mercedes-Benz Sprinter, VW Crafter und Co. für eine Fußballmannschaft samt Trainerstab und Equipment ziemlich eng. Zum anderen muss bei dieser Art der Personenbeförderungen stets darauf geachtet werden, dass bei mehr als acht und nicht mehr als 16 Sitzplätzen die Führerscheinklasse-Klasse D1 erforderlich ist. Hinter dem nachfolgenden Link finden unsere Leser eine Auflistung aller EU-Führerscheinklassen. Und um noch einmal auf die Platzfrage zurückzukommen: Es bietet sich fast immer an, einen zusätzlichen Pkw für den Transport von Personen und Ausstattung zu verwenden oder ein noch größeres Fahrzeug anzuschaffen.

Bild: Â iStock.com/deepblue4you




Gefällt die der Artikel? Dann teile ihn mit anderen...
 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen Link setzen bei: Webnews Link setzen bei: Linkarena Link setzen bei: Yigg Link setzen bei: Del.icio.us Link setzen bei: Facebook Link setzen bei: Google sauerlandfussball.de: Mit Stil von Spiel zu Spiel: Tipps für die Anschaffung eines MannschaftsbussesTwitter das


Kommentare:



 
Frei13 sagt:
#1 • 24.10.2014 - 14:59 Uhr

Ich muss gestehen, der Artikel passt für mich nicht in die Seite rein:?



 
micha sagt:
#2 • 24.10.2014 - 15:05 Uhr

Ja da hast du recht. Aber es gibt einen guten Grund für den Artikel. Erklär ich dir.



Kommentar schreiben:



  Einloggen    Registrieren

Kommentare:     

 
 

Seitenaufbau in 0.142551 Sekunden