Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > News > Leserbrief von Michael Ternes: Euch will niemand!!!
Mittwoch, 23. Mai 2018

Leserbrief von Michael Ternes: Euch will niemand!!!

Kreis Arnsberg unterstützt den Leserbrief gegen Gewalt auf den Sportplätzen

16.05.2014 - 15:30 Uhr • micha • 2 Kommentare       

FLVW Kreis Arnsberg: Gewalt im Fußball-Sauerland muss aufhörenNachdem es im Fußball-Kreis Arnsberg im Sauerland lange Zeit recht ruhig schien, gab es in den vergangenen Wochen einige Situationen, die darauf schließen lassen, dass die Gewaltbereitschaft auf den Fußballplätzen der Region wieder zu anzusteigen scheint. Spielabbrüche und viele weitere kleine Vorfälle, die mit Gewalt in Zusammenhang stehen, nehmen erneut ein bedrohliches Ausmaß an. Michael Ternes, Vorsitzender des Kreis-Fußball-Ausschusses im Kreis Arnsberg, sah sich nun veranlasst, einen Leserbrief zu verfassen, welcher vom gesamten Kreisvorstand unterstützt wird. Den gesamten Leserbrief gibt es hier.

Euch will niemand !!!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Fußballsports!!

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres hatte ich öffentlich und eindringlich auf die zunehmende Respektlosigkeit und Gewaltbereitschaft im Amateursport hingewiesen.

Aufgrund der Vorkommnisse der vergangenen Wochen, auf den Sportplätzen im Fußballkreis Arnsberg , zeichnet sich nun ab, dass diese Worte an den richtigen Stellen offenbar nicht angekommen sind. Spielabbrüche und sonstige Vorkommnisse sprechen hier eine deutliche Sprache.

Vergehen, wie sie seit Jahr und Tag auf den Plätzen vorkommen ( wie z.b. ein Gerangel um den Ball nach einer Torerzielung, oder unterschiedliche Meinungen über Freistoßentscheidungen oder Einwürfe) nehmen in der Folge Ausmaße an, die der â€normale" Fußballfan nicht sehen will.

Sicherlich gehörte es immer schon und auch weiterhin dazu, dass Emotionen aufkommen dürfen und sollen, dass man auch mal lautstark unterschiedlicher Meinung ist oder das es einmal hektischer wird. Das ist eben Fußball.

Was aber in keinster Weise auf den Sportplätzen etwas zu suchen hat sind Zuschauer die den Platz stürmen, rassistische oder faschistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Gewalt oder Brutalität.

Dieses Schreiben richtet sich an Alle, die meinen hiermit nicht in einem gesunden Maß umgehen zu können. Spieler, Trainer, Betreuer, Zuschauer, Schiedsrichter, Vereinsverantwortliche ... Wenn ihr meint das dies zum Fußball dazu gehört, das dies einmal passieren kann, oder schlimmer noch hierin kein Unrecht seht, lasst euch folgendes Sagen:

Bleibt bitte ganz weit weg von unseren Sportplätzen!!! Euch will niemand!!!! Ihr seit ein Faustschlag ins Gesicht eines jeden der Spaß am Fußballsport hat.


Mit sportlichem Gruß

Michael Ternes




Gefällt die der Artikel? Dann teile ihn mit anderen...
 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen Link setzen bei: Webnews Link setzen bei: Linkarena Link setzen bei: Yigg Link setzen bei: Del.icio.us Link setzen bei: Facebook Link setzen bei: Google sauerlandfussball.de: Leserbrief von Michael Ternes: Euch will niemand!!!Twitter das


Kommentare:



 
kerschi sagt:
#1 • 16.05.2014 - 18:32 Uhr

Was ist eigentlich aus der Fairplay-Aktion im vergangenen Jahr geworden, die damals so groß Schlagzeilen machte und sogar im Radio war?
Die "Welle" der negativen Vorkomnisse wird auch wieder abebben, wenn jetzt richtig eingeschritten wird und die Schuldigen dafür auch entsprechend bestraft werden.
Ich hab damals schonmal geschrieben ... In der Pflicht stehen wir alle: Vereine (Gegner und vor allem der eigene), Schiedsrichter, Spruchkammer etc.
Nur wenn wirklich alle schonungslos zusammen arbeiten, dann kann man die schwarzen Schafe auch aussortieren.
Alles andere ist für mich nur Schaumschlägerei.



 
shimmy85 sagt:
#2 • 17.05.2014 - 14:58 Uhr

Ich finde es auch sehr traurig,was in den letzten Wochen auf den Sportplätze des Amatuersfußball passiert ist. Und stimme der Meinung des Leserbriefes voll zu.Und es muss vor der Spruchkammer härter durchgegrieffen werden. Es kann nicht sein das die Vereine wegen Zuschauer drunter leiden.Z.b. Der Spielabbruch am Donnerstag,dafür muss es doch einen Grund geben???Ich beschreibe es mal so der Linienrichter ist bestimmt ein Spieler des DJK GW Arnsberg oder ein treuer Fan. Und ihn müsste eigentlich bewusst sein in welcher Lager die 1.Mannschaft  zur Zeit ist und das sie jeden Punkt brauchen um in der Klasse zu bleiben.Ich kann mir nicht vorstellen das jemand einfach aus Langeweile bei einer 3:2 führung jemanden ohne Grund schlägt! Habe die beiträge auf Facebook verfolgt und bin der meinung das Türkiyemyspor-Neheim-Hüsten vieles sehr einseitig beschreibt.Ich hoffe das vor der Spruchkammer mal genau  nachgeforscht wird wieso es zu einem erneuten  Spielabbruch gekommen ist. Einfach nur schade es werden die bestraft die nichts dafür können. Und solche Leute die so eine hohe Gewaltbereitschaft ans Spielfeld bringen gehören vom Sportplatz verwiesen.



Kommentar schreiben:



  Einloggen    Registrieren

Kommentare:     

 
 

Seitenaufbau in 0.109995 Sekunden