Weniger Werbung?
Registrier dich hier kostenlos als User von sauerlandfussball.de:
Registrierung
Gast
 
  [ Registrieren ]
Kontakt
Kontakt
Standort:  Startseite > News > SuS Grevenstein setzt auf Spielgemeinschaft und Breitensport
Mittwoch, 23. Mai 2018

SuS Grevenstein setzt auf Spielgemeinschaft und Breitensport

Harmonische Generalversammlung mit Vertretern von neuem Partner

31.03.2014 - 10:27 Uhr • micha • 3 Kommentare       

Generalversammlung in Grevenstein im SauerlandAm vergangenen Freitag fand die alljährliche Hauptversammlung des Arnsberger Fußball-B-Ligisten SuS Grevenstein im Vereinslokal "Holländer Hof" in Meschede-Grevenstein statt. Die Haupthemen dieser gut besuchten Veranstaltung waren die neue Fußball-Spielgemeinschaft mit dem Nachbarn SV Hellefeld/Altenhellefeld, der Breitensport und das ehrenamtliche Engagement im und um den Verein. Vertreter des neuen SG Partners aus dem Alten Testament namen auf Einladung ebenfalls an der Versammlung teil.

Um genau 22.22 Uhr beendete am Freitag, 21.03.2014, Christoph Kramer, der I. Vorsitzende des SuS Grevenstein, die diesjährige Jahres- Hauptversammlung des Grevensteiner Sportvereins.

Pünktlich um 20 Uhr begann im rappelvollen Vereinslokal â€Holländer Hof" die Versammlung zu der Kramer neben 88 Vereinsmitgliedern auch 4 Gäste, aus dem Vorstand des benachbarten SV Hellefeld/Altenhellefeld, begrüßen konnte.

Nach dem Jahresrückblick durch den Vorsitzenden, dem Geschäftsbericht durch Geschäftsführer Sebastian Schulte und den Berichten der einzelnen Fachabteilungsleiter, ging es um die wirtschaftliche sowie die sportliche Ausrichtung des Vereines.

Die Jubilare des Vereins aus dem Fußball-Sauerlandâ€Wie wichtig nach dem Wegfall des Sonder- Mitgliedsbeitrages im letzten Jahr die beschlossene und moderate Beitragsanpassung ist verdeutlichen die Zahlen des Geschäftsführers. Wie bedeutsam aber auch unsere Veranstaltungen, allen voran unser weit über die Grenzen des Ortes bekanntes und beliebtes Pfingst- Sportfest, sind, muss an dieser Stelle noch einmal aufgezeigt werden. Denn neben aller Geselligkeit und der sportlichen Bedeutung ist der wirtschaftliche Aspekt dieser Veranstaltungen für den Verein immens. Daher stellen wir
diese Engagements immer wieder auf den Prüfstein und führen Veränderungen und Modernisierungen herbei.

Beim letzten Sportfest war das Festzelt am Sportplatz eine Neuerung welche sich bewährt hat und auf welche wir auch in diesem Jahr wieder setzten werden. Der Pfingstsonntag wird abends in der Grevensteiner Schützenhalle aber nun unter dem Motto â€Soccer Sensation" mit DJâ€s und mit dem Einsatz gewaltiger Licht-
und Tontechnik ein ganz neues und junges Format bekommen!", so Christoph Kramer.

Letztmalig und nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit, schilderte Jugendwart Bernd Schröter die Situation im Nachwuchsbereich. Gemeinsam mit seinem Nachfolger, Ingo Jung, wurden die Ergebnisse der Jugend-Spielgemeinschaften aufgezeigt. Für alle der Beweis, dass das der richtige Schritt war um den Jugendfußball zu stärken und am Leben zu erhalten. Schröter wurde von Kramer und vom Schriftführer Christoph Brüggemann für sein außerordentliches Engagement mit der â€FLVW- Verdienstnadel in Silber" ausgezeichnet. Der Verein
bedankte sich mit einem Präsent für die langjährige, ehrenamtliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit bei Schröter und freute sich mit Ingo Jung einen sehr kompetenten und engagierten Nachfolger in seinen Reihen begrüßen zu dürfen.

Text und Bilder: SuS Grevenstein




Gefällt die der Artikel? Dann teile ihn mit anderen...
 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen Link setzen bei: Webnews Link setzen bei: Linkarena Link setzen bei: Yigg Link setzen bei: Del.icio.us Link setzen bei: Facebook Link setzen bei: Google sauerlandfussball.de: SuS Grevenstein setzt auf Spielgemeinschaft und BreitensportTwitter das


Kommentare:



 
Killer sagt:
#1 • 31.03.2014 - 20:26 Uhr

Weiß man denn jetzt schon mit wievielen Mannschaften die Spielgemeinschaft an den Start gehen wird?! Was passiert, wenn Grevenstein und Hellefeld in der B-Liga bleiben?!



 
kerschi sagt:
#2 • 01.04.2014 - 07:11 Uhr

Gute Frage ;)
Bei dieser engen B-Liga möchte ich da auch so schnell wie möglich Klarheit :)



 
micha sagt:
#3 • 01.04.2014 - 09:36 Uhr

Ich denke, das kan man erst endgültig entscheiden, wenn man weiß, wieviele Spieler einem zur Verfügung stehen. Und in der heuteigen Zeit weiß man nie...

Der Plan ist aber, 3 Mannschaften zu stellen. Wie mir gesagt wurde, will man die Ligazugehörigkeit sportlich entscheiden. Sollte der SV also nicht sportlich absteigen, kann es also wohl auch 2 SG Teams in der B-Liga geben und es ändern sich nichts an den Abstiegsrängen. Aber wer weiß!?



Kommentar schreiben:



  Einloggen    Registrieren

Kommentare:     

 
 

Seitenaufbau in 0.130945 Sekunden